Freitag, 25. September 2009

Kurz davor und doch daneben

Schwer beschäftigt, das bin ich gerade. Mehr dazu bald im Lernsender NRW. Nur soviel: Es macht Spaß, besonders die Umfragen: Jeder zweite Passant brabbelt was von "ähhh, Fernsehen, öhhh", kaum das man mal eine Kamera dabei hat, die größer ist als ein Hamster.
Stellung nehmen zu aktuellen Themen wollen grundsätzlich nur die Verrückten und Verwirrten und ältere Frauen machen Fotos von uns. Es ist herrlich.

Montag, 21. September 2009

Sema Genesis

So, in einem zweiten, esoterisch angehauchten Schritt werden wir den bis dato ungefüllt gebliebenen Worthülsen nun Leben verpassen. Ich mache wieder den Anfang, folgen Sie mir nach.

Festratte, die: Werkzeug, vorzugsweise aus Metall, dessen Zweck in der passungsfreien Verbindung von Seilen liegt.
Etymologische Einordnung: Beim Festzurren macht die Festratte ein ratterndes Geräusch, mit dem Säugetier "Ratte" hat sie dagegen nichts zu tun.

Mittwoch, 16. September 2009

Im Sammelbecken von Wort und Sinn

Neuer Versuch! Soviel haben wir gehört vom Mitmach-Web, da schreit ja quasi alles nach Partizipation. Heute: Substantive

Machen Sie sich frei vom Diktat des rationalen Gedanken! Denken Sie abstrakt und finden Sie gemeinsam neue Worte! Ich fange schon mal an, folgen Sie mir bitte nach. Auf das der Duden löchrig erscheint!

Bienenstichling
Regallager
Schaumkrönung
...

Montag, 14. September 2009

Energie!

Um mir einen Zugang zum Bildungsbürgertum zu erschleichen war ich gestern im Theater. Genauer: Im Freilufttheater.
In dem Stück ging es um Strom und es hat orntlich geknallt und explodiert ist auch was. Die Story hab ich nicht verstanden, möglicherweise gings um die moderne Welt und die Krise, vielleicht aber auch um das Individuum im Kampf mit Seinesgleichen. Einerlei, ich werte den Abend als Erfolg, schon wegen dem Gestank der Pyrotechnik.

Freitag, 11. September 2009

Analoge Wärme

Wir leben in recht komischen Zeiten, das sollte jedem klar sein. Veränderung ist nichts neues mehr, Veränderung passiert "en passant" heute und morgen ist alles etwas anders.
Lebenslanges Lernen ersetzt lebenslanges Leben unter dem zugedrückten Auge des Zeitgeists.
Wir bewegen uns. Und zwar schnell.

Ich möchte diesen 100. Beitrag mit einer Multimedia-Vorführung beschließen. Dem geneigten Hörer wird auffallen, dass es sich thematisch nicht nur um Kernkraft dreht und handelt, sondern auch um elektronische Medien.
Es ist schon merkwürdig, dass diese "Computermusik" für meine Generation im Grunde völlig unbegreiflich ist. Das, was die da gemacht haben, ist für uns keine elektronische Musik. Elektronische Musik ist heute digital und grundverschieden von diesem nerdigen Elektronikergebamsel. Aber halt auch nicht so schön.
Mal sehen was die nächste Generation dazu sagt.


Mittwoch, 9. September 2009

Esoterik im Wahlkampf 
oder 
Sind wir Deutschland?

Die CDU beweist im aktuell tobenden Wahlkampf Talent zur Parole:"Wir haben die Kraft" heißt es da.
Ähnliches muss sich, anfang der 80er Jahre der naive Bauernsohn Skywalker gedacht haben. Wohin das geführt hat wissen wir alle: Blutige Revolte, zwei Todessterne bis zur Unkenntlichkeit demoliert, Sieg des feudalen Systems unter Prinzessin Leia über den alternden Staatsmann, dazu Teddybären in der Regierung.
Kann sowas in Deutschland auch passieren?

Donnerstag, 3. September 2009

Qualifikation durch Weiterbildung

Sie haben sich sicher schon gefragt, warum ich in letzter Zeit eher verhalten poste.
Die Antwort ist ebenso einfach wie simpel: Ich lasse meine Liebe zu den neuen Medien in ein Zertifikat gießen.
Ich mache eine Qualifikation zum Medientrainer (durch).
Montag gings los und bis heute haben wir uns mit der tollen Theorie der Medienpädagogik beschäftigt. Nicht komplett neu für mich, aber immer noch aufregend wie ein Film mit Johnny Weissmüller.
Samstag mache ich dann den Radioführerschein. Mal sehen, vielleicht kann ich dann bald auch aus dem Winterorbit funken. Schön wärs ja.

Dienstag, 1. September 2009

Dreitausend - Legende im Zwielicht

Ha, soweit isses schon: Dreitausend Besucher! Nicht an einem Tag, nein, in 4 Monaten. Das macht 2250 Besucher pro Quartal.
Gibt man bei Wikipedia "3000" ein, erhält man allerdings keinen Verweis auf die winterorbit.de Startseite, sondern Informationen zum 3000-Meter Lauf, zum 30. Jahrhundert und zu Hewlett-Packard. Sucht man bei google, wird man an die Webseite www.design-3000.de verwiesen, wolfram-alpha antwortet gewohnt strebermäßig mit der Primfaktorzerlegung 2³ * 3 * 5³.